Druckansicht der Internetadresse:

FAKULTÄT FÜR BIOLOGIE, CHEMIE UND GEOWISSENSCHAFTEN

Lehrstuhl für Physikalische Chemie I, Prof. Dr. Markus Retsch

Seite drucken
bannerbild_research_1100x440

Forschung

 

Research Project Thermal Transport

Projekt Wärmetransport

Kontakt: Prof. Dr. Markus Retsch

Der Wärmetransport in nano- und mesostrukturierten Materialien spielt bei vielen technologischen Anwendungen eine wichtige Rolle. Effiziente Isolierung sowie effiziente Wärmeableitung stehen im Mittelpunkt vieler aktueller Forschungsanstrengungen. Im Rahmen einer Lichtenberg Professur der Volkswagen Stiftung haben wir viele grundlegende Wärmetransportphänomene in kolloidalen Materialien untersucht. Gleichzeitig haben wir eine Vielzahl fortschrittlicher Charakterisierungsmethoden etabliert, mit denen dünne Materialien und mesostrukturierte Filme untersucht werden können. Aufbauend auf diesen Arbeiten untersuchen wir nun anisotrope Transportphänomene sowie schaltbare und stimuli-responsive Systeme. ...mehr


Projekt VISIRday

Kontakt: Prof. Dr. Markus Retsch

Kühlung ist eine Schlüsseltechnologie unseres modernen Lebens. Ein Material, das in der Lage ist, sich tagsüber selbst unter die Umgebungstemperatur abzukühlen, ohne dass eine externe Stromzufuhr erforderlich ist, würde unseren Gesamtenergieverbrauch erheblich senken. Die Natur bietet die Möglichkeit, Wärme über das so genannte "Atmosphärische Fenster" direkt in den kalten Weltraum abzuleiten: ein Wellenlängenbereich von 8 - 13 μm, in dem unsere Atmosphäre transparent ist. ...mehr


Research Projects Plasmonics

Projekt Plasmonik

Kontakt: Prof. Dr. Markus Retsch

Die Wechselwirkung von Licht mit nanostrukturierten Objekten, die aus Edelmetallen wie Au oder Ag bestehen, führt zu einer Oszillation von Elektronen im Leitungsband. Bei der Resonanzfrequenz wird der größte Teil des einfallenden Lichts von diesem Resonator absorbiert, dessen Abmessungen typischerweise kleiner als die Wellenlänge des Lichts sind. ...mehr


Research Project Self-assembly

Projekt Selbstanordnung

Kontakt: Prof. Dr. Markus Retsch

Die Selbstanordnung von monodispersen kolloidalen Partikeln führt zu gut definierten nanostrukturierten Materialien. Solche Systeme können zur Herstellung hierarchisch strukturierter Hybridmaterialien oder als Template-Maske, beispielsweise für die Nanosphären-Lithographie, verwendet werden....mehr


Research Project PhoXonics

Projekt PhoXonik

Kontakt: Prof. Dr. Markus Retsch

Farbe durch Struktur ist ein weithin bekanntes Phänomen und findet sich in den leuchtenden Schillerfarben von Opalen und Schmetterlingsflügeln wieder. Diese intensive Farbe entsteht durch eine periodische und gut definierte Variation des Brechungsindexes in einem bestimmten Material. In den letzten Jahrzehnten wurden viele synthetische Ansätze realisiert, um diesen faszinierenden Färbungsmechanismus der Natur nachzuahmen. ...mehr


Research Project Mechanics

Projekt Mechanik

Kontakt: Prof. Dr. Markus Retsch

Körniges Material zeichnet sich durch sehr faszinierende mechanische Eigenschaften aus, die sich stark von ihren festen Schüttgütern unterscheiden. Ein alltägliches Beispiel für körnige Mechanik lässt sich aus gemahlenem Kaffeepulver ableiten. In vakuumierten Säcken verpackt, verzahnen sich die Partikel stark, was zu einer sehr harten und festen Kaffeepackung führt. ...mehr



Verantwortlich für die Redaktion: Professor Dr. Markus Retsch

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog UBT-A Kontakt